DER AKTIONSTAG DER WIRTSCHAFT IN PORZ 

Der Grundgedanke ist einfach: Unternehmen stellen für einen Tag einen oder mehrere Mitarbeiter_innen frei, um in sozialen Einrichtungen in Porz unentgeltlich für Projekte zu arbeiten. Im Vorfeld werden im Rahmen einer Projektmesse die Arbeiten abgesprochen und vereinbart. Die Unternehmen können die sozialen Einrichtungen frei auswählen.

Unser Ziel ist es, die Menschen in Porz intensiver mit einander zu vernetzen. Unternehmen und soziale Einrichtungen sollen in einen guten Austausch kommen und sich besser kennenlernen. Daraus kann ehrenamtliches Engagement entstehen, aber auf jeden Fall werden die Unternehmen als wichtiger Teil unseres Gemeinwesens wahrgenommen.

Die Aktionstage 2018 und 2019 haben gezeigt, dass die Projektidee trägt und sich verbreitert. Am 17. Mai 2019 konnten schon insgesamt 20 Projekte in allen Porzer Stadtteilen durchgeführt werden. Insgesamt über 200 Menschen waren mit dem Ziel gesellschaftlichen Engagements unterwegs.

Der Ablauf des Aktionstages ist inzwischen festgelegt. Nach einer Informationsveranstaltung für interessierte Unternehmen und soziale Einrichtungen (Dezmeber) erarbeiten die sozialen Einrichtungen eine Projektidee, die auf einer Projektmesse den teilnehmenden Unternehmen präsentiert wird (Januar/Februar). Nach weiteren Absprachen zwischen der sozialen Einrichtung und dem Unternehmen wird das Projekt am Aktionstag von den Mitarbeiter_innen des Unternehmens realisiert (Mai).

Ziel ist keine Geld- sondern eine Zeitspende. Wichtig ist der Austausch zwischen den Menschen in der Einrichtung und den Mitarbeiter_innen des Unternehmens.

Der nächste "Aktionstag für die Wirtschaft" in Porz findet statt am 08. Mai 2020

 

Hier ein kleiner Einblick in die Informationsveranstaltung am 16. Januar 2019 im Bezirksrathaus Porz: